Häufige Fragen 2016-11-04T14:08:33+00:00

Wie bindet man NakedShoes

Wie bindet man NakedShoes

Im Internet findet man eine Vielzahl von Bindemöglichkeiten. Wir bevorzugen die „Slip on slip off-„ Methode (Video), bei der der fertig gebundene Schuh an und wieder ausgezogen werden kann, aber trotzdem sehr gut am Fuß sitzt. Als Faustregel kann man sagen, die Riemen sollen gut am Fuß sitzen ohne zu drücken.

Spürt man den Knoten unter der Sohle?

Spürt man den Knoten unter der Sohle?

Nein. Der Knoten liegt zwischen den Zehen und drückt sich beim Laufen auch noch etwas in die Sohle.

Wie haltbar sind NakedShoes?

Wie haltbar sind NakedShoes?

Die Sohlen bestehen aus einem extrem haltbarem Material. Hier im Team hat bislang noch niemand einen NakedShoe durchgelaufen. Die einzigen „Verschleißteile“ sind die Riemen, die aber jederzeit zu einem fairen Preis nachgekauft werden können. Da bei NakedShoes keine Dämpfung oder ähnliches kaputt gehen kann, werden Sie lange Zeit Freude an Ihrem Paar haben.

Wie läuft man mit NakedShoes?

Wie läuft man mit NakedShoes?

NakedShoes bieten das volle Barfußgefühl – bei optimalem Schutz der Fußsohle. Wer normalerweise über die Ferse rollt, wird sich umgewöhnen müssen, denn die Füße sind dafür gebaut, weich auf dem Ballen zu landen.

Reibt der Riemen nicht beim Laufen?

Reibt der Riemen nicht beim Laufen?

Wenn man den Schuh das erste Mal trägt wird man den Riemen registrieren – reiben sollte er aber nicht. Und schon nach wenigen Kilometern hat man vergessen, dass man überhaupt einen Schutz an den Füßen trägt.
Wenn der Riemen reibt, hat man in aller Regel einen Fehler beim Binden gemacht. Der Riemen am Fußrücken sollte in einer Linie mit den Fußknochen und Sehnen laufen. Der Schuh wird vor allem von den Riemen um den Knöcheln gehalten – deshalb gehören auch die Knoten nahe dorthin.

Nutzt sich der Knoten nicht schnell ab?

Nutzt sich der Knoten nicht schnell ab?

Der Knoten ist überraschend wenig Reibung ausgesetzt und das verwendete Material für die Riemen ist recht robust. Der Knoten hält VIEL länger als man glaubt (nach unseren Erfahrungen einige hundert Kilometer). Und die Riemen sind lang genug, dass man einfach zwei Zentimeter nachziehen und einen neuen Knoten knüpfen kann.

Was wiegen die NakedShoes?

Was wiegen die NakedShoes?

In der Standard-Ausführung 6mm „Vibram-Welle“ wiegen die Schuhe mit Riemen 60 Gramm (Größe 44)

Das Wichtigste: Starten Sie LANGSAM.

Wer Jahre oder Jahrzehnte den Fuß mit Stützen und Dämpfungen geschwächt hat, muss erst wieder die entsprechende Muskulatur aufbauen. Wenn sich Wade oder Achillessehne beschweren, hat man definitiv zu viel getan.
Gehen Sie die ersten Male nur etwas in ihren NakedShoes herum. Wenn Sie Laufen wollen, beginnen Sie mit wenigen Minuten und steigern Sie in ganz kleinen Schritten. Die Anpassung dauert ihre Zeit – aber dann haben Sie für den Rest des Lebens trainierte Muskeln, Sehnen und Bänder.